Das Herzchen Portal

Kleines Herzchenforum
Angeborener Herzfehler~Austausch für Eltern herzkranker Kinder, selbst Betroffene und interessierte Berufsgruppen.
 

  FAQFAQ    SuchenSuchen   
  ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    KalenderKalender
LoginLogin 

FOR zum 2.Mal abgelehnt (nur Kinder-Reha bewilligt)

 
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Kleines Herzchenforum Foren-Übersicht -> Reha & Kuren
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Angeey
*fühlt sich hier zuhause*
*fühlt sich hier zuhause*


Anmeldungsdatum: 02.07.2011
Beiträge: 545
Wohnort: Kreis Borken (Westf.)

BeitragVerfasst am: 30.03.2017, 23:29    Titel: FOR zum 2.Mal abgelehnt (nur Kinder-Reha bewilligt) Antworten mit Zitat

Schon beim Antrag auf das Antragformular hat die KK alles an die RV abgeschoben (vorüber eine Mitarbeiterin schon sehr erbost war, aber ich kann doch nichts dafür)

Jetzt hat der MDK der RV innerhalb von 4-Tagen nur eine stationäre Kinderreha bewilligt, statt der FOR.

Ich bin total geschockt und weiß grade nicht mehr weiter.

Angeblich hätte der MDK gründlich geprüft, so die RV Mitarbeiterin am Tel, aber wie geht das so schnell. Ich habe ALLE Arztbriefe die Emily je bekommen hat, mitgeschickt. Dazu auch eine persönliche Auflistung und Beschreibung der derzeitigen Probleme.

Ja es stimmt, der Herzfehler steht nicht im Vordergrund, aber ich sehe ihre Probleme als Folge an. Wir brauchen ALLE Hilfe und dürfen nicht WIEDER auseinander gerissen werden.

Therapie Ziel Psychische Stabilisierung und Anleitung der Eltern, Nächtliche Inkontinent, Diagnostik Therapie fraglich Wahrnehmungsstörung


WIE FORMULIERE ICH JETZT DEN WIDERSPRUCH?

Bei den Gedanken, 4 Wochen alleine in einer fremden KLINIK Prinzregent Luitpold (bitte gerne mal googeln ), viel zu weit Weg, als dass mein Mann am WE uns besuchen kommen konnte ......mir wird schlecht, ich bin total an zittern und kann kaum einen klaren Gedanken fassen. Frusti Frusti Frusti
_________________
- Tochter Emily (04.2009) bekam zum 2. Geburtstag die Diagnose ASD geschenkt
5.12.2011 TEE (Defekt ist größer als gedacht. Statt 14mm sogar 15x20mm. Verschluss per HK nicht möglich.
6.12.2011 OPerativer Verschluss mit Pericard Patch. OP-Probleme: laut Brief vermutlich Allergische Reaktion auf Heparin mit Kreislaufzusammenbruch u Broochospasmus, Stabilisierung mit Adrenalin, Cortison u Epinephrin (darüber sind sich die Ärzte aber nicht einig).
Zudem instabiler Septumsaum
03.09.2012 Drahtbruch per Röntgen diagnostiziert "mein Herzchen piekst"
29.11.2013 Zufalls-Diagnose: Doppelniere re.voll funktion fähig
seit März 2014 auf der Suche nach dem evtl. Unbekanntem "Extra" (Verdachtsdiagnose: Periodisches Fiebersyndrom) - NIX GEFUNDEN
Sprachverständnisstörung (1Jahr Logo + I-Platz im Kiga)
Nächtliche Inkontinenz bei Blasenfunktionsstörung
V.a. Wahrnehmungsstörung Seit 20.03.'17 Ergo-therapie
- Mama Angeey: Kinderkrankenschwester
- KleinES (+2000)


Zuletzt bearbeitet von Angeey am 19.05.2017, 16:08, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Angeey
*fühlt sich hier zuhause*
*fühlt sich hier zuhause*


Anmeldungsdatum: 02.07.2011
Beiträge: 545
Wohnort: Kreis Borken (Westf.)

BeitragVerfasst am: 18.05.2017, 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

So, nun ist auch der Widerspruch abgelehnt worden.

Begründung: eine FOR steht uns nur nach Erstdiagnose bzw nach Abschluss der Primärbehandlung zu. Diese hätten wir ja 2012 erhalten.

Aber die Kinderreha sehen sie für wichtig und nötig an, jedoch nur EINE Begleitperson.

Und genau das ist es, was wir uns gar nicht vorstellen können. Wir sind schon SO oft von einander getrennt worden und jetzt sollen wir wieder getrennt werden.

Wenn wir Eltern auch noch eine eigene Reha beantragen würden, wie vorgeschlagen, dann wären wir noch viel länger getrennt
- Kinderreha ohne Papa
- Mamareha ohne Papa
- Papareha ohne Mama

geschweige denn “wie viele Monate soll Emily denn aus der Schule fern bleiben, wenn sie jeweils noch als Begleitperson bei uns Großen mit muss, weil wir sie zu Hause mit der Arbeit nicht alleine betreut bekommen ?“

DIE haben Vorstellungen
_________________
- Tochter Emily (04.2009) bekam zum 2. Geburtstag die Diagnose ASD geschenkt
5.12.2011 TEE (Defekt ist größer als gedacht. Statt 14mm sogar 15x20mm. Verschluss per HK nicht möglich.
6.12.2011 OPerativer Verschluss mit Pericard Patch. OP-Probleme: laut Brief vermutlich Allergische Reaktion auf Heparin mit Kreislaufzusammenbruch u Broochospasmus, Stabilisierung mit Adrenalin, Cortison u Epinephrin (darüber sind sich die Ärzte aber nicht einig).
Zudem instabiler Septumsaum
03.09.2012 Drahtbruch per Röntgen diagnostiziert "mein Herzchen piekst"
29.11.2013 Zufalls-Diagnose: Doppelniere re.voll funktion fähig
seit März 2014 auf der Suche nach dem evtl. Unbekanntem "Extra" (Verdachtsdiagnose: Periodisches Fiebersyndrom) - NIX GEFUNDEN
Sprachverständnisstörung (1Jahr Logo + I-Platz im Kiga)
Nächtliche Inkontinenz bei Blasenfunktionsstörung
V.a. Wahrnehmungsstörung Seit 20.03.'17 Ergo-therapie
- Mama Angeey: Kinderkrankenschwester
- KleinES (+2000)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
steefie
*Gehört einfach dazu*
*Gehört einfach dazu*


Anmeldungsdatum: 02.12.2008
Beiträge: 1069

BeitragVerfasst am: 19.05.2017, 08:00    Titel: Antworten mit Zitat

Beim BVHK gibt es online eine Broschüre zur FOR. Am Ende steht auch was zu Indikationen, Brantragung und Begründung. Vielleicht könnt Ihr da noch was draus ziehen.

Viel Erfolg!

Steffi
_________________
Mein Kleiner Großer 2008 kompletter AVSD
Korrektur OP im DHZB 2009
1. Re OP 2014 im DHZB
2. Re OP 2016 im DHZB
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dany
*ist fleißig dabei*
*ist fleißig dabei*


Anmeldungsdatum: 09.04.2009
Beiträge: 346
Wohnort: Viersen

BeitragVerfasst am: 19.05.2017, 08:50    Titel: Antworten mit Zitat

Das tut mir sehr leid. Leider habe ich keinen Tip für dich.

Ich weiß allerdings, dass selbst bei meiner regulären Mutter-Kind-Kur (ohne spezielle Herz-Indikation) eine Familie dabei war, bei der der Vater als Begleitperson dabei war. Sie hatten zwar zwei Kinder, aber keins der Kinder war wirklich krank, und beide waren im Grundschulalter.

Vielleicht gibt es da eine Möglichkeit für euch?

Viel Erfolg!
_________________
Liebe Grüße,
Dany

mit
Sohn, geb. Januar 2000, ADS
Tochter, geb. November 2008, Bland-White-Garland-Syndrom (ALCAPA), operiert am 20.3.2009 in St. Augustin, inzwischen kerngesund und ein ganz normales Kind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
engeldernacht38
*Gehört einfach dazu*
*Gehört einfach dazu*


Anmeldungsdatum: 28.02.2006
Beiträge: 4443
Wohnort: Eckental

BeitragVerfasst am: 22.05.2017, 11:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Angeey,

ich muss da auch noch was zu sagen. Ich kann das absolut nicht verstehen warum die das ablehnen. Auch bei meiner Mutter Kind Kur letztes jahr waren 2 komplette Familien da, Mama, Papa und alle Kinder. Und ich glaube nicht das einer der beiden Elternteile die 3 Wochen selber bezahlen konnte. Dann gäbe es ja noch die Möglichkeit, das jeder von euch eine Reha beantragt, dazu viel auf die Psyche schieben und das ihr in die selbe Einrichtung müßt, wegen Trennungsängste-Trauma usw. bzw gibt es glaub ich auch Einrichtungen wo die häuser beieinander liegen. So dass man nach den Therapien beisammen sein kann, dann wärt ihr ned komplett getrennt. Ich würde das echt nochmal versuchen und die Anträge zusammen mit Caritas oder einer der helfenden Vereine ausfüllen. Gib nicht auf!!
In Gedanken bei dir

Lg Biggi
_________________
Das Leben ist schön, von einfach war niemals die Rede... solang wie die Erde sich dreht und ich leb, lieb ich dich!

Sandra * 01.09.94 "nur" Asthma und Skoliose
Daniel * 27.10.97 eine hochgradige, valvuläre Pulmonalstenose, ASD, HK im Jan.98 mittels Ballondilatation, ASD verschlossen, nun leichte TI, Pulmonalinsuffiziens II.Grades,in den Sternen liegt die Klappen-OP,Depressionen
Andreas *18.08.05 mein Ü-Ei !! einen ASD II, eine Brachydaktylie(linke Hand), laut Humangenetik ein Genfehler, den er selber entwickelt hat und der medizinisch noch nicht greifbar ist, Epilepsie evt. Rolando?, Skoliose,sprachlische u.motorische Defizite und vieles mehr...SBA 50%
Die Mama *04.02.1968 leichte Mitralklappeninsuffiziens u. Vorhofflimmern, Schlafapnoe, Spinalkanalstenose mit Osteochondrose, Arthrose, Psoriasisarthritis, Diabetes usw. usw. Und jeden Tag versuche ich dem Leben mit einem Lächeln zu begegnen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Kleines Herzchenforum Foren-Übersicht -> Reha & Kuren Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Besuchen Sie unser Herzchenforum für angeborene Herzfehler angeborener Herzfehler www.angeborener-herzfehler.de oder www.angeborener-herzfehler.de von der Seite www.jean-kleines-herzchen.de und dem Herzchen Portal Herzportal www.kleines-herzchen.de Themenbeispiele TAPVC TAPVD Kleines Herzchen Forum Herzchenforum Herzforum Pränatale Diagnostik Uniklinik Bonn Kardiologie Kardiologe Herzfehler
Bonner Kinderarzt Chirurgie Sättigungsabfall Neonatologie Totale Fehleinmündung der Lungenvenen Jean Maurice Herzfehler Herz operiert angeborenen angeborener Venen der Lunge Ductus Medikamente Neonatologische Kinderstation Intensivstation Herzoperation Herzchirurgie Lungenvenenfehleinmündung Lungenvenenfehlmündung
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Umsetzung und Änderungen für
Das Herzchen Portal
www.kleines-herzchen.de

Kleiner Werben
Kontakt  Impressum

Ranking-Hits